Was ist FCE?

FCE ist die beliebteste Zertifikatsprüfung in Englisch für Nicht-Muttersprachler, die die Kenntnisse dieser Sprache auf mittlerem Niveau beweist. Das Zertifikat ist von vielen Institutionen als Bestätigung der von ihnen erforderlichen Sprachkenntnisse anerkannt.

Die Vorbereitung für FCE erfordert 600-650 Unterrichtsstunden, und das Zertifikat ist unbegrenzt gültig. Um  die Prüfung abzulegen, ist es nicht notwendig, an den FCE Kurse teilzunehmen, sind aber zusätzliche Unterrichten mit einer kompetenten Person empfohlen.

Das FCE besteht aus 5 Teilen bis Sommer 2008, und ab Winter 2008 wird folgendes geändert:

  • Reading (Leseverständnis – 60 min.) – 4 Aufgaben:  Multiple-Choice-Test, richtige Antwort (multiple matching),  Lücken im Text (gap filling);
  • Writitng (schriftliche Ausdrucksweise – 1h 20 min) – 2 Aufgaben (alle 120-180 Wörter), die erste Aufgabe ist obligatorisch, und die andere wird von den übrigen Aufgaben ausgewählt. Schriftliche Ausdruckweise können folgende sein.: formeller Brief, formloses Schreiben,  Bericht und Artikel schreiben. Die letzte Aufgabe beruht auf eine Liste der optionalen Lesung.
  • Use of English (Sprachanwendung – 45 min) – Umwandlung der Sätze (key word transformations), Lücken im Text (multiple choice lexical cloze), Lücken mit eigenen Antworten ergänzen (open structural cloze), Fehlerkorrektur (error correction) und Wortbildung (word formation);
  • Listening (Hörverstehen – ca. 40 min) – 4 Teile, einschließlich: Ausfüllen von Formularfeldern aufgrund der Tonaufnahme, Satzergänzung, Wahl der richtigen Antwort (multiple choice) und richtige Antwort finden (multiple matching);
  • Speaking (mündliche Ausdrucksweise – ca. 14 min) – diese Prüfung wird paarweise abgelegt, besteht aus 4 Teilen, darunter: ein Gespräch über die Schule und andere lose Themen,  Bilder vergleichen, die gemeinsame Aufgabe und Diskussion mit dem Prüfer zu einem bestimmten Thema.

FCE Tests

Der wichtigste Schritt zur Vorbereitung auf die Prüfung sind die FCE Tests. Die Auflösung hilft die Fortschritte in der Bildung beobachten, und auch im Abfangen von Fehlern, denen mehr Zeit gegeben werden sollte.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *