Was ist DALF?

Zum DALF wird der zugelassen, wer das DELF erreicht hat oder die Zulassungsprüfung absolviert hat. Das DALF berechtigt zum Studieren an Universitäten in Frankreich.

Das DALF besteht aus zwei Einheiten C1 und C2. Man muss am Anfang eine der beiden Fachgebiete auswählen: Geisteswissenschaften (lettres et sciences humaines) und Naturwissenschaften (sciences). Die Prüfung beinhaltet Material aus Zeitungen, Radio und Internet, oder literarische Werke.

DALF C1

  • Hörverstehen (ca. 40 Minuten) – Fragen zu einem kurzen Aufnahme (ca. 8 Minuten), sie wird zweimal abgespielt. Dann muss man andere Fragen zu anderen einmal abgespielten Tonbandaufzeichnung beantworten
  • Leseverstehen (50 Minuten) – Beantworten die Fragen zum einem literarischen oder journalistischen Text von 1500 bis 2000 Wörtern.
  • Schriftlicher Ausdruck (2h und 30 Min.) – zwei Texte zum Verfassen: eine Synthese in 220 Wörter, die verschiedene Textdokumenten zusammenfasst und ein Argumentarium auf der Basis dieser Dokumente (maximal 250 Wörter).
  • Mündlicher Ausdruck (30 Minuten, Vorbereitungszeit 1 Stunde) – Vortrag gefolgt von einer Diskussion mit der Prufungskommission zu einem bestimmten Thema.

DALF C2

  • Hörverstehen und Sprechen (30 Minuten, Vorbereitungszeit 1 Stunde) – nach zweimal gespielten Hördokument, man kann dazwischen eigene Notizen schreiben, der Teilnehmer soll eigene Ausführungen zum behandelten Problem machen und anschließend eine Diskussion mit der Prüfungskommission führen.
  • Textverstehen und Schreiben – der Prüflinge bekommt einige Texte, ungefähr 2000 Wörter. Anhand der Texte schreibt er einen eigenen Aufsatz (z. B. Artikel).

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *